Bobath

Schulung für pflegende Angehörige

Pflegst Du gerade Deinen Partner oder ein Familienmitglied? Dann weißt Du besser als jeder andere, welche körperliche und psychische Belastung das sein kann. Vermutlich gehst Du an die Grenzen Deiner Belastbarkeit.

Die Bobath-Therapie wird bei Menschen angewandt, die durch eine Hirnschädigung unter Lähmungen und Bewegungsstörungen leiden. Dabei sollen gesunde Hirnbereiche die Aufgaben der geschädigten übernehmen.

Dieses Kurskonzept wurde entwickelt, um Dich in der Pflege zu unterstützen und zu entlasten. Unter Anleitung, Aufklärung und Beratung eines ausgebildeten Bobath-Therapeuten, lernst Du Deine Kräfte und Ressourcen zu erkennen und gezielt einzusetzen.

In acht Gruppenschulungen erfährst Du alles Wichtige über das Bobath-Konzept und bekommst Tipps aus verschiedenen Fachbereichen. Du lernst unter anderem Deinen Rücken zu stärken, aber auch Dich zu entspannen. Darüber hinaus kannst Du Dich mit anderen Teilnehmern in der Gruppe austauschen.

Die Teilnahme an den Kursen ist für Versicherte aller Krankenkassen kostenfrei.

Individuelle Schulung in der häuslichen Umgebung

Um die Theorie in die Praxis umzusetzen, besteht die Möglichkeit von zusätzlichen häuslichen Schulungen. Die Therapeuten kommen dafür ins häusliche Umfeld des Betroffenen, um gezielt Hilfestellung zu geben.

Ziel ist es, das häusliche Umfeld so zu gestalten, dass es den Anforderungen des Betroffenen und des Pflegenden entspricht. Dabei sollen die Selbstversorgung und die Eigenaktivität des Betroffenen optimiert und die Pflege für den Angehörigen vereinfacht werden.

Die Krankenkassen bezuschussen die häusliche Schulung für Personen mit einem Pflegegrad.

Wir informieren Dich gerne. Melde Dich dazu telefonisch 05432 1872, per E-Mail info@indigus.de oder direkt an der Rezeption bei uns.